Mein Begleiter im Test – Die instax mini 9

Mein Begleiter im Test – Die instax mini 9

Hallo,

Ich habe freundlicherweise von Fujifilm die neue instax mini 9 in der Farbe weiß zur Verfügung gestellt bekommen, da ich ein großer Fan von Sofortbildkameras bin und diese ganz gerne für Dich testen wollte. Es gab keine Kooperationsvereinbarung oder Bedingungen seitens Fujifilm für den Test.

Ich muss Dir aber sagen, dass ich mit der Sofortbildkamera auch im Vergleich mit anderen Marken wie Polaroid (ich besitze von denen 2 Kameras) sehr zufrieden bin. Das Design ist schick, man versteht alles intuitiv, es gibt die Möglichkeit sich über einen kleinen Selfiespiegel zu sehen und die Bilder der Mini 9 sind Kreditkarten groß.

“War das jetzt schon alles?” – Nein! Was mit besonders gefällt, sind die zig Einstellungsmöglichkeiten für verschiedene Räumlichkeiten und Licht Situationen. Diese kann man schnell und einfach durch das Drehen des “Objektives” ändern und anpassen.

Das Schöne an den Bildern ist natürlich, dass es einmalige Schnappschüsse sind. Bei denen hat man nicht unzählige versuche wie beim Smartphone. Das macht die ganze Sache natürlich echt spannend und cool.

Die Preise

In der Praxis ist mir sehr positiv das Nachkaufen des Films aufgefallen. Die kann man für die Instax Mini 9 in dem Drogeriemarkt DM finden. Da kosten ein 20er Pack ca. 14,95 €.

Die Kamera kostet bei Amazon 69,99 € und liegt im Vergleich mit anderen Sofortbildkameras in einem guten Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis. Wer noch ein spontanes Weihnachtsgeschenk sucht, wird hier fündig.

Ich habe sie allerdings etwas überteuert bei Urban Outfitters gesehen. Also besser dort nicht zuschlagen und lieber sofort über die eigenen Homepage von instax bestellen.

Ich hoffe, Dir hat mein Bericht über die Kamera gut gefallen. Falls Du fragen hast, kannst Du mir die gerne unten stellen.

Viel Spaß und einen guten Start in die Woche,

Kevin @feschaks

Schreibe einen Kommentar